Stationäre Psychotherapie und medizinische Rehabilitation

Seit 1981 hat der Autor in leitender Position verantwortlich eine Reihe von verhaltensmedizinisch ausgerichteten Behandlungseinrichtungen entwickelt bzw. in Zusammenarbeit mit ärztlichen und psychologischen KollegInnen mitentwickelt.

  • Psychosomatische Fachklinik Bad Dürkheim als erste verhaltenstherapeutische und verhaltensmedizinische Behandlungs- und Rehabilitationseinrichtung für psychische und psychosomatische Erkrankungen
  • Klinik Berus (in Überherrn-Berus) als europäisches Zentrum für Verhaltensmedizin und Rehabilitation im Bereich der Psychosomatik als Konzeptinitiator in der Umwandlung einer urologischen Akutklinik in eine Rehabilitationseinrichtung für psychosomatische Erkrankungen
  • Konzeptumstellung einer bis dahin tiefenpsychologisch ausgerichteten Fachklinik für Psychosomatik im Hochsauerland (Schmallenberg) auf verhaltensmedizinisch ausgerichtete Behandlungsgrundlagen inclusive des entsprechenden organisationellen Personaltrainings
  • Konzeptentwicklung und Umstellung einer bis dahin als Präventionseinrichtung geführten Klinik in ein Verhaltensmedizinisches Zentrum für Pneumologie, Allergologie und Dermatologie im Allgäu
  • Konzeptumstellung einer bis dahin unter dem Label der Umsetzung von Naturheilverfahren geführten Behandlungseinrichtung in ein verhaltensmedizinisches Behandlungszentrum für psychosomatische Erkrankungen an der Müritz
  • Konzeptumstellung und Konzeptentwicklung einer Rehabilitationseinrichtung für Kinder und Jugendliche aus dem Bestand der neuen Bundesländer in ein spezialisiertes verhaltensmedizinisch arbeitendes Rehabilitationszentrum für Kinder und Jugendliche im Großraum Potsdam
  • Transfer verhaltensmedizinischer Behandlungs- und Rehabilitationsgrundlagen in die Konzeptgestaltung von Rehabilitationseinrichtungen der Indikationsbereiche Kardiologie, Orthopädie und Neurologie in den Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Ambulante / tagesklinische medizinische Rehabilitation bei psychosomatischen Erkrankungen und im Bereich der Orthopädie und Neurologie

  • Konzeptentwicklung und Konzeptkoordination einer Behandlungseinrichtung für die ambulante/tagesklinische Behandlung und Rehabilitation von psychosomatischen Erkrankungen in Düsseldorf
  • Transfer verhaltensmedizinischer Behandlungs- und Rehabilitationsgrundlagen in die Konzeptgestaltung von ambulanten/tagesklinischen Rehabilitationseinrichtungen der Indikationsbereiche Orthopädie und Neurologie in Düsseldorf
  • Konzeptentwicklung und Konzeptkoordination einer Behandlungseinrichtung für die ambulante/tagesklinische Behandlung und Rehabilitation von psychosomatischen Erkrankungen im Großraum Berlin

Vorfelderkundungen der Versorgung mit medizinischer Rehabilitation in ausgewählten europäischen Ländern

  • Sichtung und Bewertung von Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation in Portugal; Vor-Ort Visitationen bestehender Rehabilitationskliniken und Akutkrankenhäuser im Großraum Lissabon und Porto; Bedarfsschätzungen von Rehabilitationsplätzen in Portugal auf der Basis aktueller Krankheitsdaten
  • Sichtung und Bewertung von Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation in Ungarn; Vor-Ort Visitationen bestehender Rehabilitationskliniken und Akutkrankenhäuser im Großraum Budapest; Bedarfsschätzungen von Rehabilitationsplätzen in Ungarn auf der Basis aktueller Krankheitsdaten
  • Sichtung und Bewertung von Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation in Italien; Vor-Ort Visitationen bestehender Rehabilitationskliniken und Akutkrankenhäuser im Großraum Mailand; Bedarfsschätzungen von Rehabilitationsplätzen in Portugal auf der Basis aktueller Krankheitsdaten; Konzeptentwicklung und Konzeptkoordination einer Rehabilitationsklinik in der Lomardei

Entwicklung und fachliche Koordination von späterhin nicht realisierten stationären Behandlungs- und Rehabilitationseinrichtungen

  • Konzeptentwicklung und Konzeptkoordination einer Rehabilitationseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit schweren körperlichen Erkrankungen oder nach invasiven Operationen (Rügen)
  • Konzeptentwicklung und Konzeptkoordination eines stationären Rehabilitationszentrums für die Indikationsbereiche Kardiologie, Orthopädie, Stoffwechselerkrankungen und Psychosomatik in den VAR „Medical Center of Rehabilitation and Health Care“ ( MCRHC)
  • Konzeptentwicklung einer Klinik für schwere organische und psychische Traumata mit einer Indikationsbreite von ausgeprägten körperlichen Schädigungen (Verbrennungen, Verletzungen nach Unfällen bis hin zu sozialen Traumatisierungen) in NRW