Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation

Übersicht

Herausgeber und Schriftleitung:

Prof. Dr. Manfred Zielke
Baltic Bay Clinical Consulting

Verlag

Pabst Science Publishers, Lengerich
www.psychologie-aktuell.com/pkv

Gegründet: 

1988

Bisher erschienen: 

88 Hefte

Konzeption:

4 Quartalshefte pro Jahr, die jeweils einen Themenschwerpunkt enthalten und frei eingereichte Separata-Beiträge

Herausgeber der Themenhefte:

Jedes Themenheft hat einen eigenen Herausgeber, der sich um die Koordinierung der Beiträge kümmert und die erste terminliche Koordination durchführt.

Die Auswahl und die Bestandteile der Themenhefte obliegen dem jeweiligen Herausgeber. Die Schriftleitung führt eine fachliche Bewertung der Beiträge durch oder beauftragt damit den wissenschaftlichen Beirat.

Wissenschaftlicher Beirat:

Der wissenschaftliche Beirat setzt sich zusammen aus 50 Personen aus verschiedenen Fachbereichen aus den Gebieten Kliniken, Wissenschaftler, Medizinische Dienste und Kostenträger.

Der Beirat repräsentiert den klinischen, sozialmedizinischen und versorgungspolitischen Stand der Verhaltensmedizin und der medizinischen Rehabilitation in Deutschland.

Produktionsübersicht von 1988 (Heft 1) bis 2011 (Heft 88):

Bisher sind 88 Themenhefte erschienen mit insgesamt 6960 Druckseiten (DIN-A4) dreispaltig.

Beiträge: 868 wissenschaftliche und klinische Artikel

Auswahl und Selektion der Beiträge:

  • Verhaltensmedizinische Orientierung
  • Fachliche Akzeptanz
  • Keine interdisziplinäre Polemisierung

Aufgaben des Herausgebers und Schriftleiters:

  • Aktive Planung von Themenschwerpunkten
  • Rekrutierung von Herausgebern zu diesen Schwerpunkten
  • Koordination der Manuskripterstellung
  • Sichtung und Bewertung von Beiträgen
  • Einschaltung des wissenschaftlichen Beirats zur Bewertung im Einzelfall (Peer-Review)
  • Redaktionelle Endbearbeitung
  • Koordination der Korrekturabläufe
  • Endkorrektur und Erstellung der Druckfreigabe
  • Kontaktpflege zu den Mitgliedern des wisssenschaftlichen Beirats
  • Gestaltungsabstimmungen mit dem Verlag